Übersicht unserer Veranstaltungen

Wir bieten neben den Standardausbildungen Veranstaltungen zu rechtlichen Neuerungen und aktuellen Themen in den Bereichen Umwelt, Abfall, Energie, Gefahrgut, Arbeitsschutz, Recht und Qualität. Dadurch sind Sie immer aktuell über neue Entwicklungen in Ihrem Fachbereich informiert. Lassen Sie sich über neue Veranstaltungen durch unseren Seminar-Newsletter auf dem Laufenden halten.

Verpassen Sie mit unserem Newsletter keine Veranstaltungen und Schulungen!

Anstehende Veranstaltungen

Events List Navigation

06.12.2016
bis
06.12.2016

Unternehmen müssen gemäß der ISO 9001:2015 bestimmen, welche Vorschriften Sie in Bezug auf Ihre Produkte einzuhalten haben.
Wir bestimmen mit Ihnen, welche Vorschriften Sie einhalten müssen und erläutern pro Vorschrift, welche Sachverhalte im Unternehmen vorliegen müssen, damit diese für das Unternehmen relevant sind. Sie erhalten am Ende des Workshops ein vollständiges „ISO 9001-Rechtsregister“ für Ihr Unternehmen sowie 1 Jahr Zugang zum online gutwin Rechtsregister zur Bestimmung der Gesetze und Verordnungen, die Ihr Unternehmen gemäß der ISO 9001 einzuhalten hat.

16.01.2017
bis
17.03.2017

In der 5-Tages Ausbildung zum Abfallbeauftragten erwerben Sie die Qualifikation zum Abfallbeauftragten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen für Betriebe, in denen gefährliche Abfälle anfallen. Laut § 11 AWG (Abfallwirtschaftsgesetz) ist jedes österreichische Unternehmen mit mehr als 100 ArbeitnehmerInnen verpflichtet, einen fachlich qualifizierten Abfallbeauftragten sowie einen Stellvertreter zu bestellen.
Die Ausbildung zum Abfallbeauftragten schließt auf Wunsch mit Prüfung und Zertifikat ab.

16.01.2017
bis
18.01.2017

In der 3-Tages Ausbildung zum Abfallbeauftragten erwerben Sie die Qualifikation zum Abfallbeauftragten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen für Betriebe, in denen nur gering gefährliche Abfälle anfallen. Laut § 11 AWG (Abfallwirtschaftsgesetz) ist jedes österreichische Unternehmen mit mehr als 100 ArbeitnehmerInnen verpflichtet, einen fachlich qualifizierten Abfallbeauftragten sowie einen Stellvertreter zu bestellen.
Die Ausbildung zum Abfallbeauftragten schließt auf Wunsch mit Prüfung und Zertifikat ab.

16.01.2017
bis
17.01.2017

In dieser Ausbildung erwerben Sie die Qualifikation zum Abfallbeauftragten-Stellvertreter gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Laut § 11 AWG (Abfallwirtschaftsgesetz) ist jedes österreichische Unternehmen mit mehr als 100 ArbeitnehmerInnen verpflichtet, einen fachlich qualifizierten Abfallbeauftragten sowie einen Stellvertreter zu bestellen.
Die Ausbildung zum Abfallbeauftragten-Stellvertreter schließt auf Wunsch mit Prüfung und Zertifikat ab.

18.01.2017
bis
18.01.2017

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Anforderungen der neuen ISO /DIS 45001:2016 im Unterschied zur bisher geltenden OHSAS 18001:2007.
Unsere erfahrenen Berater und Auditoren leiten Sie anhand konkreter Praxisbeispiele an, wie Sie die Änderungen effizient umsetzen können und somit Zeit und Ressourcen sparen.

24.01.2017
bis
24.01.2017

Am 1. Januar 2017 treten die letzten Änderungen der Anlagen A und B zu dem Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) in Kraft.
Wir informieren Sie über die Neuerungen und Änderungen im Gefahrgutrecht 2017.

31.01.2017
bis
10.05.2017

Mit der Ausbildung zum Umweltmanager erwerben Sie die Qualifikation zum Umweltbeauftragten sowie zum Umweltmanagement-Systemverantwortlichen.
In der Ausbildung werden neben den Grundkenntnisse des Umweltrechts und des betrieblichen Umweltschutzes auch die Anforderungen an ein betriebliches Umweltmanagement vermittelt.
Zusätzlich erhalten Sie auch eine Ausbildung zum Umweltauditor gemäß den Anforderungen der ISO 19011. Mit diesen Qualifikationen sind Sie in der Lage, Aufgabenstellungen im Umweltmanagement und im betrieblichen Umweltschutz kompetent, praxisgerecht und effizient zu planen und umzusetzen sowie Audits im Umwelt- und Arbeitsschutzbereich durchzuführen. Des Weiteren sind Sie auch die der Lage, ein Umweltmanagementsystem gemäß der ISO 14001 oder der EMAS-VO aufzubauen und zu betreiben.
Die Ausbildung zum Umweltmanager schließt auf Wunsch mit Prüfung und Zertifikat ab.

31.01.2017
bis
01.02.2017

Umweltmanagementsysteme stellen für viele Unternehmen die Basis dar, die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen zu gewährleisten und den betrieblichen Umweltschutz wirksam umzusetzen.
Diese Ausbildung bietet Mitarbeitern in Unternehmen aller Branchen die Möglichkeit, die Grundzüge eines Umweltmanagementsystems kennenzulernen und leitet sie dazu an, die Anforderungen gemäß der Normvorgaben praktisch umzusetzen.
Die Ausbildung beinhaltet Vorträge, Diskussionen, Gruppenarbeiten, Präsentationen sowie die Ausarbeitung des Managementsystems eines Musterbetriebes.

01.03.2017
bis
01.03.2017

In diesem Seminar erhalten Sie eine Anleitung für die richtige Interpretation und die optimale Umsetzung der neuen Anforderungen der ISO 14001:2015. Unsere erfahrenen Berater und Auditoren leiten Sie an Hand konkreter Praxisbeispiele an, wie Sie die Änderungen effizient umsetzen können und somit Zeit und Ressourcen sparen.

02.03.2017
bis
02.03.2017

Betriebe, die gefährliche Stoffe einsetzen, müssen zahlreiche rechtliche Rahmenbedingungen beachten! Ein sorgfältiges und systematisches Gefahrstoffmanagement mindert die Risiken beim Umgang mit gefährlichen Stoffen.
In diesem Seminar erhalten Sie vor allem einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen sowie eine Anleitung wie Sie den Einsatz von gefährlichen Stoffen in Ihrem Unternehmen optimal organisieren.

07.03.2017
bis
10.05.2017

Seit 01.01.2015 werden große Unternehmen gemäß EEffG verpflichtet, ein Managementsystem nach ISO 50001 zu implementieren oder alle 4 Jahre ein Energieaudit durchzuführen.
Mit der Ausbildung zum Energiemanager erwerben Sie die fachliche Qualifikation zum Aufbau und zur Implementierung eines betrieblichen Energiemanagements sowie zur Durchführung interner Energieaudits. Darüber hinaus wird das erforderliche Wissen zur Vorbereitung und Durchführung von externen Energieaudits vermittelt.

Diese Ausbildung ist im Bewertungstool des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft registriert. Die nachfolgenden Ausbildungspunkte wurden durch das Bundesministerium zugeordnet:
Gebäude: 7 Punkte | Prozesse: 7 Punkte | Transport: 6 Punkte

07.03.2017
bis
07.03.2017

Diese Ausbildung vermittelt Ihnen kompakt die Anforderungen des Energieeffizienzgesetzes (EEffG) sowie die Anforderungen an die Durchführung eines Energieaudits gemäß EN 16247 Teil 1 - 5.
In Workshops erstellen Sie einen Projektplan für das Energieaudit, organisieren die Energiedatenerhebung und die zu bestimmenden Kennzahlen und erarbeiten die Struktur des Energieauditberichts in Ihrem Unternehmen.

Diese Ausbildung ist im Bewertungstool des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft registriert. Die nachfolgenden Ausbildungspunkte wurden durch das Bundesministerium zugeordnet:
Gebäude: 2 Punkte | Prozesse: 2 Punkte | Transport: 2 Punkte

07.03.2017
bis
10.05.2017

In der Ausbildung zum Umweltbeauftragten werden die Grundkenntnisse des Umweltrechts und des betrieblichen Umweltschutzes in kompakter Form vermittelt.
Mit diesen Qualifikationen sind Sie in der Lage, Aufgabenstellungen im betrieblichen Umweltschutz kompetent, praxisgerecht und effizient zu planen und umzusetzen.
Durch die inkludierte Ausbildung zum Auditor für Umwelt- und Arbeitsschutz sind Sie auch in der Lage effektive Audits im Umweltbereich durchzuführen.
Die Ausbildung zum Umweltbeauftragten schließt auf Wunsch mit Prüfung und Zertifikat ab

07.03.2017
bis
08.03.2017

Jedes Unternehmen in Österreich unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen im Umweltbereich, die ständig überarbeitet oder novelliert werden.
Die fachlichen Experten des Seminars „Umweltrecht“ vermitteln einen Überblick über die Rechtsbereiche im Umweltrecht, erläutern in Grundzügen die Inhalte daraus und geben Ihnen Tipps bei der Anwendung in der betrieblichen Praxis.
Darüber stehen unsere Rechts-Experten auch bei künftigen Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung.

08.03.2017
bis
08.03.2017

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen Energieverbraucher und Einsparungsmöglichkeiten in Gebäuden sowie die Grundlagen für ein energieeffizientes Gebäude anhand von allgemeinen Standards, Nutzungskategorien und Gebäudekennzahlen.
In einem Workshop priorisieren Sie die energieverbrauchenden Prozesse und mögliche Einsparungsmaßnahmen im Gebäudebereich.

Dieses Seminar ist im Bewertungstool des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft registriert. Die nachfolgenden Ausbildungspunkte wurden durch das Bundesministerium zugeordnet:
Gebäude: 2 Punkte | Prozesse: 1 Punkt | Transport: 1 Punkt

09.03.2017
bis
09.03.2017

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen Energieverbraucher und Einsparungsmöglichkeiten im Prozessbereich.
In einem Workshop priorisieren Sie die energieverbrauchenden Prozesse und mögliche energieeinsparende Maßnahmen im Prozessbereich.

Dieses Seminar ist im Bewertungstool des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft registriert. Die nachfolgenden Ausbildungspunkte wurden durch das Bundesministerium zugeordnet:
Gebäude: 1 Punkt | Prozesse: 2 Punkte | Transport: 1 Punkt

15.03.2017
bis
15.03.2017

Sie erhalten eine Übersicht und Anleitung zur Anwendung der gutwin Software. Sie erarbeiten ein Rechtsregister und erstellen im Rechts- und Bescheidmanagement Anlagen, Bescheide und Aufgaben samt Prüfeinträgen und Auswertungen.

16.03.2017
bis
16.03.2017

Jeder Betreiber einer gewerberechtlich genehmigten Betriebsanlage hat die Einhaltung der gewerberechtlichen Genehmigungsbescheide und die sonstigen der GewO unterliegenden Vorschriften alle 5 Jahre zu überprüfen (§ 82b GewO).
Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Prüfung rechtskonform durchführen und den diesbezüglichen Aufwand minimieren.

20.03.2017
bis
24.03.2017

Gemäß dem Gefahrgutbeförderungsgesetz (BGBl I Nr. 145/1998 i.d.F. BGBl I 91/2013) haben Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befördern, beladen oder entladen, einen ausgebildeten Gefahrgutbeauftragten zu bestellen.
Mit dieser Ausbildung erwerben Sie die Qualifikation zum Gefahrgutbeauftragten für den Transport von Gefahrgütern auf der Straße (ADR).
Die Ausbildung schließt mit Prüfung und Zertifikat des Verkehrsministeriums ab.

20.03.2017
bis
24.03.2017

Gemäß dem Gefahrgutbeförderungsgesetz (BGBl I Nr. 145/1998 i.d.F. BGBl I 91/2013) haben Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befördern, beladen oder entladen, einen ausgebildeten Gefahrgutbeauftragten zu bestellen.
Mit dieser Ausbildung erwerben Sie die Qualifikation zum Gefahrgutbeauftragten für den Transport von Gefahrgütern auf der Straße (ADR) und der Schiene (RID)
Die Ausbildung schließt mit Prüfung und Zertifikat des Verkehrsministeriums ab.

21.03.2017
bis
24.03.2017

Gefahrgutbeauftragte für Verkehrsträger auf der Straße (ADR) müssen ihren Schulungsnachweis nach 5 Jahren durch eine Fortbildungsschulung (mit Prüfung durch das Verkehrsministerium) verlängern!
Mit dieser Fortbildung und bestanderer Prüfung eignen Sie sich das gemäß § 11 GGBG erforderliche Wissen für die Verlängerung Ihres Nachweises für weitere 5 Jahre an.

21.03.2017
bis
24.03.2017

Gefahrgutbeauftragte für Verkehrsträger auf der Straße (ADR) und der Schiene (RID) müssen ihren Schulungsnachweis nach 5 Jahren durch eine Fortbildungsschulung (mit Prüfung durch das Verkehrsministerium) verlängern!
Mit dieser Fortbildung und bestanderer Prüfung eigenen Sie sich das gemäß § 11 GGBG erforderliche Wissen für die Verlängerung Ihres Nachweises für weitere 5 Jahre an.

27.03.2017
bis
27.03.2017

Mit dem Begriff Gefahrgut werden alle Stoffe und Gegenstände bezeichnet, die Mensch und Umwelt beim Transport gefährlich werden können. Sie dürfen gar nicht, nur in begrenzten Mengen oder in bestimmter Verpackung transportiert werden. Oftmals ist unklar, welche Stoffe oder Gegenstände als Gefahrgut zu deklarieren sind, da bereits Artikel aus dem täglichen Leben, aus Haushalt oder Hobby darunter fallen können.
Wir leiten Sie in diesem Seminar dazu an, gefährliche Güter zu bestimmen, richtig zu kennzeichnen und rechtssicher zu versenden und informieren Sie darüber hinaus über die richtige Versicherung und Verzollung bei internationalen Sendungen.
Dabei legen wir besonderes Augenmerk auf den Versand mit Standard-Paketdiensten wie Post, DHL & Co.

28.03.2017
bis
29.03.2017

Der verantwortliche Beauftragte nach § 9 VStG und § 23 ArbIG ist im Unternehmen der oberste Beauftragte und haftet in seinem Verantwortungsbereich für die Einhaltung der Vorgaben aus Bescheiden, Gesetzen und Verordnungen.
Die Ausbildung ist als „Führerschein“ für den verantwortlichen Beauftragten gestaltet. Wir empfehlen dringend, die Aufgabe des verantwortlichen Beauftragten nur auszuüben, wenn Sie sich in einer Ausbildung zum verantwortlichen Beauftragten nach § 9 VStG und § 23 ArbIG das wesentliche Wissen zur Umsetzung in der Praxis angeeignet haben. Wir raten Ihnen in Anbetracht der Haftung dringend ab, die Aufgabe des verantwortlich Beauftragten zu übernehmen und auszuüben, ohne ein spezielle Schulung zu den Pflichten und der Umsetzung absolviert zu haben.

04.04.2017
bis
05.04.2017

Das Management des Betrieblichen Umweltschutzes spielt in Unternehmen gerade in Zeiten der Globalisierung und der immer kurzfristiger werdenden Unternehmensplanung eine mehr und mehr bedeutendere Rolle. Umweltbeauftragte müssen über ein Grundwissen über alle Umweltbereiche verfügen, um schnell und effizient Handlungsbedarf zu erkennen und umzusetzen.
In diesem Seminar werden alle relevanten Aspekte des betrieblichen Umweltschutzes von führenden Experten vermittelt, sodass Umweltbeauftragte das erforderliche Praxiswissen bekommen, um in ihren Unternehmen wirksame Schritte setzen zu können. Darüber hinaus verfügen Sie nach dem Seminar über ein Netzwerk von Experten, auf das Sie bei relevanten Fragestellungen zurückgreifen können.

06.04.2017
bis
06.04.2017

Sie erhalten eine Übersicht über die neue Menüführung der gutwin Software sowie über das Verwalten von Rollen und Rechten und der Rollen-basierten Anzeigesteuerung.
Sie lernen den Umgang mit Rechtsänderungen und Rechtspflichten, das Arbeiten mit dem Genehmigungs- und Dokumentenmanagement und erhalten Tipps und Tricks zur Anwendung der gutwin Software.

19.04.2017
bis
19.04.2017

Dieses Refreshing zielt darauf ab, die Durchführung von internen Audits sowohl gemäß ISO 9001:2015
als auch an der ISO 19011 orientiert zu vermitteln („kennen“), um sie für die eigenen Erfordernisse zu
interpretieren und dementsprechend anzuwenden („können“).
Dabei sollen unter anderem die Kernfragen „Auditprogramm“, „Auditprogrammziele“ „Auditplan“,
„Auditziele“, „Auditdurchführung“ und „Auditbericht“ mit dem Referenten aus erster Hand, d.h. vom
Österreichischen Delegierten in den Komitees ISO/TC 176/SC 2 und ISO/PC 302 und Experten des Komitee
129 Qualitätsmanagementsysteme des Austrian Standard Institute, ausführlich thematisiert und
beantwortet werden.“
Das Seminar wird auch als Fortbildung gem. ISO/IEC 17024 zur Aufrechterhaltung Ihres Kompetenzzertifikats zum/zur Qualitätsbeauftragten bzw. TQM-Managerin anerkannt.

24.04.2017
bis
26.04.2017

Es besteht die rechtliche Verpflichtung für den Betrieb bzw. den selbständigen berufsmäßigen Verwender, der eine Bescheinigung für den Giftbezug beantragt oder innehat, dass eine sachkundige, dauernd beschäftigte Person im Betriebsbereich, der Gifte verwendet, verfügbar ist.
Sachkundig ist, wer zumindest einen Kurs gemäß § 4 der Gift-VO 2000 erfolgreich abgelegt hat. Neben dem 3-tägigen Grundkurs ist auch der Nachweis einer Ausbildung in Erster Hilfe erforderlich, soweit das nicht für eine andere im Betriebsbereich dauernd beschäftigte und verfügbare Person erbracht wird.

27.04.2017
bis
27.04.2017

Wir erläutern im Detail die wesentlichen Änderungen im Umwelt- und Arbeitsschutzrecht des vergangenen Jahres sowie die konkreten Handlungspflichten zur Umsetzung, die sich aus diesen Änderungen für Ihr Unternehmen ergeben.

09.05.2017
bis
09.05.2017

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über relevante Kriterien beim Energie-Einkauf, dem Energieeffizienzhandel sowie über die Fördermöglichkeiten für Energieprojekte.
In einem Workshop priorisieren Sie die energieverbrauchenden Aspekte und mögliche energieeinsparende Maßnahmen im Transportbereich.

Dieses Seminar ist im Bewertungstool des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft registriert. Die nachfolgenden Ausbildungspunkte wurden durch das Bundesministerium zugeordnet:
Gebäude: 1 Punkt | Prozesse: 1 Punkt | Transport: 2 Punkte

10.05.2017
bis
10.05.2017

In diesem Seminar erwerben Sie die fachliche Qualifikation zum Aufbau und der Implementierung eines betrieblichen Energiemanagements gemäß ISO 50001.
Wir leiten Sie im Weiteren dazu an, wie Sie Energieeffizienzmaßnahmen planen, bewerten und an Energielieferanten oder Handelsplattformen verkaufen können.

Dieses Seminar ist im Bewertungstool des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft registriert. Die nachfolgenden Ausbildungspunkte wurden durch das Bundesministerium zugeordnet:
Gebäude: 2 Punkte | Prozesse: 2 Punkte | Transport: 1 Punkt

11.05.2017
bis
11.05.2017

Der gewerberechtliche Geschäftsführer ist im Unternehmen der oberste Verantwortliche für die gewerblichen Betriebsanlagen. Er haftet persönlich für die Einhaltung der gewerberechtlichen Vorgaben aus Gesetzen und Verordnungen sowie Bescheiden im Unternehmen.
In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen im Detail, welche Aufgaben der gewerberechtliche Geschäftsführer tatsächlich hat, wofür er persönlich haftet und wie er in der Praxis einfach und zweckmäßig seine persönliche Haftung reduzieren kann.

16.05.2017
bis
18.05.2017

Mit dieser Ausbildung erhalten Sie die Qualifikation zum Internen Auditor und sind in der Lage, Auditprogramme für interne Audits verschiedenster Managementsysteme zu erstellen, umzusetzen und zu verbessern. Des Weiteren lernen Sie interne Audits im Detail zu planen, durchzuführen und Feststellungen hinsichtlich der Konformität zu treffen.
Nach Absolvierung der Abschlussprüfung erhalten Sie das Personenzertifikat zum 1st party Auditor nach EN ISO/IEC 17024.

01.06.2017
bis
01.06.2017

Sie erhalten eine Übersicht über die Menüführung und die Anwendung der gutwin Arbeitsschutzmodule (Arbeitsplatzevaluierung, Maschinen- und Arbeitsmittelmanagement, Arbeitsstoffmanagement, Unfallmodul) erhalten Tipps und Tricks von unseren erfahrenen Beratern und gutwin-Kunden.

26.06.2017
bis
27.06.2017

Die Erfahrungen aus den Unternehmen, die bisher ein Sicherheits- und Gesundheitsmanagement eingeführt haben zeigen, dass mit der Einbindung der Mitarbeiter und der Systematisierung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes nicht nur das Haftungsrisiko für Geschäftsführer eklatant reduziert wird, sondern das Unternehmen auch einen großen Sprung im kontinuierlichen Verbesserungsprozess realisiert haben.
Wir vermitteln und erarbeiten mit Ihnen praxisorientiert die wesentlichen Inhalte zu Sicherheits- und Gesundheitsmanagement nach OHSAS 18001 und SCC und leiten Sie an, wie Sie im Unternehmen ein Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement aufbauen können.
Sie werden mit Prüfung und Zertifikat zum Sicherheits- und Gesundheitsmanagement Beauftragten ausgebildet.

Keine Veranstaltungen in dieser Kategorie.
+ Exportiere angezeigte Veranstaltungen
Gutwinski Management GmbH