zurück zur Übersicht

Ausbildung zum/zur Gefahrgutbeauftragten Straße (ADR) und Schiene (RID)

Transport

Zielgruppen:

(zukünftige) Gefahrgutbeauftragte, JuristInnen

Inhalte:

Gefahrgutbeförderung – Schulungen gem. § 11 GGBG

Gemäß § 11 GGBG (Gefahrgutbeförderungsgesetz) und BGBl Novellen (BGBl I Nr. 145/1998 i.d.F. BGBl I 47/2018) haben Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befördern, beladen oder entladen, einen ausgebildeten Gefahrgutbeauftragten zu bestellen.

Mit dieser Ausbildung erwerben Sie die Qualifikation zum Gefahrgutbeauftragten für den Transport von Gefahrgütern auf der Straße (ADR) und der Schiene (RID).
Sollten Sie an der Ausbildung nur für die Straße (ADR) interessiert sein – klicken Sie bitte hier!

 

Mit Prüfung und Zertifikat des Verkehrsministeriums (BMVIT) mit 5 jähriger Gültigkeit

Haben Sie noch ein zum Zeitpunkt der Ausbildung gültiges Zertifikat, können Sie auch die 4-tägige Fortbildung für Gefahrgutbeauftragte absolvieren.

 

Ihre Vorteile bei Gutwinski

  • Hochqualifizierte, praxiserfahrene Referenten
  • Kleine Gruppengröße (max. 12 Teilnehmer)
  • Ganztägige Verpflegung in den Kurskosten inkludiert (Pausensnacks und -getränke, Mittagsbuffet)
  • Optimale Lernatmosphäre in entspannter, grüner Lage am Stadtrand von Wien
  • Rundum Betreuung durch das Gutwinski Team
Termine
07.-15.10.2019| 09.-13.12.2019

Ausbildung Oktober
Ausbildung Dezember (nur ADR)

Gutwinski Management bietet die Ausbildung zum/zur Gefahrgutbeauftragten 4 x (März, Mai, Oktober und Dezember) im Jahr an!

Die genauen Termine 2020 werden im Herbst 2019 bekannt gegeben.

E-Learning, Allgemeiner Teil, ADR und RID (5 UE)
5h

Vor Kursbeginn erhalten Sie eine E-Mail mit den Lernunterlagen: Das Gefahrgutbeförderungsgesetz, Pflichten und Haftung der Beteiligten sowie Neuerungen und geplante Neuerungen in den Gefahrgutvorschriften.

Montag, 7. Oktober 2019, Allgemeiner Teil (8 UE)
8.30
  • Der Weg durch das ADR 2019
  • Klassifizierung gefährlicher Stoffe aller Gefahrenklassen und deren Klassifizierungskriterien, sowie Verfahren zur Klassifizierung von Lösungen und Mischungen

 

Chefinspektor Michael MOSER, Landesverkehrsabteilung Wien,
Fachbereichsleiter Gefahrgut

16.30

Voraussichtliches Ende

Dienstag, 8. Oktober 2019, Allgemeiner Teil (8 UE)
8.30
  • Wiederholung zur Klassifizierung von Gefahrgut
  • ADR 2019 – Allgemeine Verpackungsvorschriften sowie Aufschriften und Gefahrzettel
  • Vorgangsweisen bei begrenzten und freigestellten Mengen
  • Aufgaben des/der Gefahrgutbeauftragten und Organisation im Betrieb
  • Sofortmaßnahmen bei Unfällen und Zwischenfällen
  • Erstellen von Berichten über Unfälle und Zwischenfälle sowie Jahresbericht

 

Chefinspektor Michael MOSER, Landesverkehrsabteilung Wien,
Fachbereichsleiter Gefahrgut

16.30

Voraussichtliches Ende

Mittwoch, 9. Oktober 2019, Allgemeiner Teil und Transport auf der Straße (8 UE)
8.30
  • ADR 2019 – Das Wesentliche zu Beförderungspapieren und mitzuführenden Papieren
  • Zusammenladen und Trenngebote, Handhabung, Sicherung der Ladung, Sicherheitsanweisungen
  • Verkehrsregeln und -beschränkungen, Be- und Entladung sowie Handhabung von Gefahrgut
  • Wie überprüft der/die Gefahrgutbeauftragte die rechtlichen Anforderungen?
  • Anforderungen an Tanks und Tankcontainer sowie deren Kennzeichnung

 

Chefinspektor Michael MOSER, Landesverkehrsabteilung Wien,
Fachbereichsleiter Gefahrgut

16.30

Voraussichtliches Ende

Donnerstag, 10. Oktober 2019, Transport auf der Straße (8 UE)
8.30
  • Praktische Übungen ADR

 

Chefinspektor Michael MOSER, Landesverkehrsabteilung Wien,
Fachbereichsleiter Gefahrgut

16.30

Voraussichtliches Ende

Freitag, 11. Oktober 2019, Transport auf der Straße und Prüfung (5 UE)
8.30

Wiederholung und Prüfungsvorbereitung

 

Chefinspektor Michael MOSER, Landesverkehrsabteilung Wien,
Fachbereichsleiter Gefahrgut

 

13.30

Die Prüfungen werde vor Ort korrigiert und die Zertifikate den TeilnehmerInnen ausgehändigt.

Montag, 14. Oktober 2019, Transport auf der Schiene (8 UE)
8.30
  • RID 2019 – Überblick und Unterschiede zwischen ADR und RID
  • Anforderungen an den Gefahrguttransport im Bezug auf bahnspezifische Vorschriften
  • Die RID-Vorschriften mit ihren Besonderheiten, Erfahrungen aus der Praxis zur Umsetzung des RID

 

Mag. Alfred KÖRNER

16.30

Voraussichtliches Ende

Dienstag, 15. Oktober 2019, Transport auf der Schiene und Prüfung (5 UE)
8.30
  • Fortsetzung Transport auf der Schiene
  • Prüfungsvorbereitung

 

Chefinspektor Michael MOSER, Landesverkehrsabteilung Wien,
Fachbereichsleiter Gefahrgut

11.00

Die Prüfungen werde vor Ort korrigiert und die Zertifikate den TeilnehmerInnen ausgehändigt.

Verpassen Sie mit unserem Newsletter keine Veranstaltungen und Schulungen!

Mit der Anmeldung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zum Newsletterversand zu. Nähere Informationen zu Speicherung und Widerruf enthält unsere Datenschutzerklärung.
07.10.2019 bis 15.10.2019
Gutwinski Management GmbH
PDF Programm
EUR 1.390,-- zzgl.UST ¹
Prüfungsgebühr:
EUR 235,-- zzgl.UST ¹
Icon Schulung
Wir bieten diese Schulung auch als Inhouse-Schulung an!

Anmeldeschluss

3 Werktage vor Veranstaltungstermin

Seminarort

Gutwinski Management GmbH
Lohnsteinstraße 42
Perchtoldsdorf,2380Österreich

Ansprechpartner

Christine Ramharter,
Gutwinski Management GmbH

+43 1 86632-22

cramharter@gutwinski.at

Referenten

Gutwinski Management GmbH