zurück zur Übersicht

Ausbildung zum/zur ManagerIn für Sicherheits- und Gesundheitsmanagement

Arbeitssicherheit
Qualität

Zielgruppen:

Arbeitssicherheits Verantwortliche, Managementsystem Verantwortliche, Qualitäts- und UmweltmanagerInnen, Interne AuditorInnen für ISO 45001, Sicherheitsfachkräfte (SFK), Sicherheitsvertrauenspersonen (SVP), ArbeitsmedizinerInnen und sonstige Präventivkräfte

 

Inhalte:

In der Ausbildung zum/zur Beauftragten für Sicherheits- und Gesundheitsmanagement werden praxisorientiert die

  • wesentlichen rechtlichen Kenntnisse und
  • technischen Grundlagen zum Arbeitsschutz vermittelt und erarbeitet.
  • Zusätzlich erwerben Sie Knowhow zur Einführung und Steuerung von Sicherheits- und Gesundheitsschutz Managementsystemen nach ISO 45001 und anderen Regelwerken
  • Qualifikationen zum Arbeitsschutz Auditor gemäß den Anforderungen der ISO 19011.

 

Mit diesen Qualifikationen sind Sie in der Lage, Aufgabenstellungen im betrieblichen ArbeitnehmerInnenschutz kompetent, praxisgerecht und effizient zu planen und umzusetzen.

 

» Ausbildung gemäß ISO 45001 mit Prüfung und Zertifikat

 

Die Erfahrungen aus den Unternehmen, die bisher ein Sicherheits- und Gesundheitsmanagement eingeführt haben, zeigen, dass mit der Einbindung der MitarbeiterInnen und der Systematisierung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes

  • das Haftungsrisiko für GeschäftsführerInnen eklatant reduziert wird, UND
  • der kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Unternehmen gefördert wird.

 

Unsere modular aufgebaute Ausbildung umfasst 4 Teile zu je 2 Tage. Die Seminare können einzeln oder im Packet gebucht werden.

 

Wählen Sie aus drei Möglichkeiten mit unterschiedlicher Spezifisierungstiefe aus:

 

⇒ Für das detaillierte Programm öffnen Sie bitte das PDF Programm rechts oben oder scrollen Sie nach unten zum aufklappbaren Menüpunkt Programm

Teilnahme bei Modul 3 und 4 nur PHYSISCH möglich

Termine
29.2.-1.3.2024| 25.-26.04.2024| 02.-03.05.2024

Betrieblicher ArbeitnehmerInnenschutz – Februar/ März 2024
ISO 45001 – April 2024
Auditor für Arbeitsschutzmanagement – Mai 2024

19.-20.09.2024| 17.-18.10.2024| 14.-15.11.2024| 12.-13.12.2024

ArbeitnehmerInnenschutzrecht – September 2024
Betrieblicher ArbeitnehmerInnenschutz – Oktober 2024
ISO 45001 – November 2024
Auditor für Arbeitsschutzmanagement – Dezember 2024

 

Gutwinski Management bietet diese Seminarreihe 2 x im Jahr an.

Die Termine 2025 werden im Herbst 2024 bekannt gegeben.

Programm Teil 1 (Österreichisches ArbeitnehmerInnenschutzrecht): Tag 1 - bitte aufklappen
9.00

Rechtsbereiche im Arbeitsschutz/ Überblick ArbeitnehmerInnenschutz

  • Wo sind Arbeitsschutzbestimmungen in Österreich zu finden?
  • ArbeitnehmerInnenschutzgesetz – Überblick, wichtige Begriffe
  • Grundsätze der Gefahrenverhütung
  • ArbeitnehmerInnenschutzbestimmungen
  • Allgemeine Pflichten der Arbeitgeber
  • Arbeitsrecht – Arbeitszeitgesetz, KJBG und Mutterschutz
  • ASVG – Allgemeine Sozialversicherungsgesetz
  • Aus dem ArbeitnehmerInnenschutz zu benennende Personen
  • Aufzeichnungen und Berichte über Arbeitsunfälle, Datenschutz
  • Exkurs: Datenschutz und ArbeitnehmerInnenschutz
  • Aufzeichnungspflichten
11.00

Behörden im ArbeitnehmerInnenschutz

Meldepflichten an die Arbeitsinspektion

Verwaltungs-, Straf-, Zivilrecht und Haftung

  • Abgrenzung „Verantwortlicher“ und „Beauftragter“ im Unternehmen
  • Haftung allgemein und unterschiedliche Arten der Haftung
  • Verwaltungsstrafrecht
  • Gerichtliches Strafrecht / Unternehmensstrafrecht
  • Zivilrechtliche Haftung
  • Was verlangt die Judikatur – „Rechtsmanagement“
  • Haftung im ArbeitnehmerInnenschutz

Mag. Erwin VEJPUSTEK, EHS Consult

13.30

Rechtsvorschriften zum Chemikalienrecht und Gefahrstoffmanagement

  • Grundzüge des Chemikalienrechts
  • Gefahrstoffmanagement
  • Auswahl und Beschaffung
  • Chemikaliengesetz, ChemikalienVO
  • REACH, Bewertung von Sicherheitsdatenblätter
  • CLP, GiftVO, Verwendung von gefährlichen Stoffen
  • VbF, Lagerung von gefährlichen Stoffen
  • VOC-AnlagenVO, LösungsmittelVO
  • GrenzwerteVO
  • VGÜ
  • VEXAT

Claudia SUMPER, Pro-HSE

18.00

Voraussichtliches Ende

Programm Teil 1 (Österreichisches ArbeitnehmerInnenschutzrecht): Tag 2
9.00

Rechtliche Bestimmungen zu Arbeitsstätten und Arbeitsmittel

  • Arbeitsstätten VO (ASt VO) inkl. Kennzeichnungen
  • Sicherheit auf Baustellen
  • ArbeitsmittelVO (AM VO)

DI (FH) Kurt WOSTRY, MSc, Wostry Consulting

13.30

Überblick über die weiteren wesentlichen Normen im Arbeitsschutz

  • Persönliche SchutzausrüstungsVO (PSA VO)
  • Nadelstichverordnung
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutz
  • Brandschutz inkl. Kennzeichnungen
  • Bildschirm VO
  • Elektroschutz VO

DI (FH) Kurt WOSTRY, MSc, Wostry Consulting

18.00

Voraussichtliches Ende

Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung über Teil 1

Programm Teil 2 (Betrieblicher ArbeitnehmerInnenschutz): Tag 1
09.00

Arbeitsplatzevaluierung

  • Grundlagen der Evaluierung
  • Gefahren erkennen
  • Umsetzung der Arbeitsplatzevaluierung
  • Übung einer Arbeitsplatzevaluierung unter Bedachtnahme von SARS-CoV-2
  • Umgang mit psychischen Belastungen

Claudia SUMPER, PRo-HSE

13.30

Persönliche Schutzausrüstung und Arbeitsfreigabesysteme

  • Anforderungen und Arten von PSA
  • Auswahl von PSA mit Praxisbeispielen
  • Freigabe für Heißarbeiten, Arbeiten in Ex-Bereichen, Befahren von Behältern/ Gruben/
    Schächten
  • Arbeiten mit besonderen Gefahren (Asbest, Abbruch, Höhen, an/über Wasser,
    Sprengarbeiten)
  • Arbeiten im Verkehrsbereich

Claudia SUMPER, PRO-HSE

18.00

Voraussichtliches Ende

Programm Teil 2 (Betrieblicher ArbeitnehmerInnenschutz): Tag 2
09.00

Beschaffung von Maschinen und Anlagen und deren Genehmigungen

  • Beschaffung von Maschinen und Anlagen
    • CE – Kennzeichnung
    • Sicherheitsabnahmen
    • Lastenhefte
    • Forderungen an Hersteller
    • Tipps zur Berücksichtigung bei der Abnahme
  • Alte Maschinen/ Anlage
    • Risikobewertung
    • Nachrüst- Verpflichtungen richtig evaluieren und Maßnahmen setzen
    • Praxisbeispiel: Von der Planung bis zur Umsetzung
  • Genehmigungsverfahren und Behördenmanagement

DI (FH) Kurt WOSTRY, MSc, Wostry Consulting

13.30

Messung von Grenzwerten bei Schadstoffen

  • Grundlagen der Messverfahren
  • Messung von Schadstoffen in der Praxis

Ing. Thomas LEITGEB, Dräger Safety Austria GmbH

15.30

Umgang mit Lärm, Strahlung und elektromagnetischen Feldern in der Praxis

  • Lärm und Vibration
    • Grundlagen
    • Lärmmessungen, Rechnen mit dB
    • Lärmschutzmaßnahmen
  • Umgang mit optischer Strahlung in der Praxis
  • Handhabung von ionisierenden und nichtionisierenden Strahlungen
  • Gefahren bei elektromagnetischen Feldern

DI (FH) Kurt WOSTRY, MSc, Wostry Consulting

18.00

Voraussichtliches Ende

Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung über Teil 2

Programm Teil 3 (ISO 45001): Tag 1
9.00

Sicherheits- und Gesundheitsschutz Managementsystem gemäß ISO 45001 /
Managementsystemnormen / Integrierte Managementsysteme

  • Grundzüge und Aufbau eines Sicherheits- und Gesundheitsschutz Managementsystems
  • Normanforderungen
    • High Level Structure
    • Kontext der Organisation
    • Arbeits- und Gesundheitsschutzpolitik und Zielsetzungen
    • Verwirklichung im Betrieb
    • Mitarbeiterbeteiligung und Konsultation
    • Umgang mit Risiken und Chancen
    • Änderungsmanagement
    • Beschaffung von Stoffen, Geräten und Dienstleistungen
    • Notfallplanung und -reaktion
    • Internes Audit und Managementbewertung
    • Vorfallanalyse
  • Umsetzung der Anforderungen anhand von Beispielen
    • Pflichtendelegation
    • Rollen, Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Befugnisse
    • Ermittlung und Beurteilung der Gefährdungen
    • Gesetzliche Nachweisdokumentation
    • Methoden der Ursachenanalyse/ Vorfallsanalyse

Claudia SUMPER, Pro-HSE

13.30

Organisation und Planung des Sicherheits- und Gesundheitsschutz Managementsystems

  • Grundlagen des Prozessmanagements
    • Arbeitsschutzrelevante Prozesse
    • Prozessdokumentation
    • Bewertung der Leistung, Key Performance Indicators
  • Erstellung von Anweisungen
    • Praktische Übungen zu Stakeholder Analyse,
    • Festlegung des Anwendungsbereiches
    • Dokumentierte Informationen und deren Lenkung
  • Planung und Durchführung von Schulungen
    • Schulungspläne und Mitarbeiterentwicklung
    • Schulungsdokumentation
    • Bewusstseinsbildung im Arbeitsschutz
  • Prinzipien der Motivation und Mitarbeiterbeteiligung
    • Festlegung organisatorischer Rahmenbedingungen

Claudia SUMPER, Pro-HSE

18.00

Voraussichtliches Ende

Programm Teil 3 (ISO 45001): Tag 2
09.00

Fortsetzung Sicherheits- und Gesundheitsschutz Managementsystem nach ISO 45001

  • Integrierte Managementsysteme
    • Phasen der Implementierung – von der Gap-Analyse bis zur Zertifizierung
    • Nutzung der Synergien
  • BGF – Betriebliche Gesundheitsförderung

Claudia SUMPER, Pro-HSE

13.30

Sicherheits- und Gesundheitsschutz Managementsystem nach anderen Regelwerken

  • SCC – Saftey Certificate Contractor
    • Übersicht über Anforderungen , Implementierung, Audit und Zertifizierung
  • SCL – Safety Culture Ladder Stufe 1-5
    • Übersicht über Anforderungen , Implementierung, Audit und Zertifizierung
  • SGM Modul der AUVA
  • Unterschiede zwischen der ISO 45001 und den anderen Regelwerken

Claudia SUMPER, Pro-HSE

18.00

Voraussichtliches Ende

Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung über Teil 3

Programm Teil 4 (Auditor für Arbeitsschutzmanagement): Tag 1
09.00

Auditor für Arbeitsschutzmanagement

  • Unterschied Sicherheitsbegehungen vs. Internes Audit
  • Die ISO 19011 Normanforderungen
  • Die Anforderungen der ISO 17021 in Bezug auf die Audit-Abwicklung
  • Auditplanung, -vorbereitung, und Durchführung
    • Ausarbeitung von Auditfragen und Auditchecklisten
    • Anforderungen an Auditoren
    • Ablauf eines wertschöpfenden Audits
    • Auditfragen zu Prozessen
  • Audit Berichte

Dipl.-Ing. Kurt ALLMER, Dipl.-Ing. Kurt ALLMER Unternehmensberatung

13.30

Probe Auditierung – Arbeitsschutzaudit „live“

  • Durchführung von Audits anhand von erarbeiteten Checklisten

Dipl.-Ing. Kurt ALLMER, Dipl.-Ing. Kurt ALLMER Unternehmensberatung

18.00

Voraussichtliches Ende

Programm Teil 4 (Auditor für Arbeitsschutzmanagement): Tag 2
09.00

Fortsetzung des prozessorientierten Arbeitsschutzaudits

  • Gesprächsführung, Kommunikation und Fragetechnik
  • Umgang mit schwierigen Situationen
  • Beurteilung von Konformitäten und Nichtkonformitäten
  • Erkennen von Verbesserungspotenzialen
  • Erstellen des Auditberichtes

Dipl.-Ing. Kurt ALLMER, Dipl.-Ing. Kurt ALLMER Unternehmensberatung

13.30

Probeauditierung – Arbeitsschutzaudit „live“

  • Durchführung von Audits an Hand von erarbeiteten Checklisten
  • Rollenspiele

Dipl.-Ing. Kurt ALLMER, Dipl.-Ing. Kurt ALLMER Unternehmensberatung

18.00

Voraussichtliches Ende

Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung über Teil 4

Teil 1+ 2: Vor Ort und ONLINE, Teil 3 + 4: reine Präsenzkurse
Teil 1 + 2

TEILNAHME vor Ort oder ONLINE möglich

Bei unseren “Hybrid-Seminaren” bieten wir Ihnen an entweder PHYSISCH im Seminarraum mit dabei zu sein oder Sie schalten sich ONLINE zu. Mitreden und Fragenstellen ist in beiden Modi uneingeschränkt möglich.

Sie entscheiden, in welcher Form Sie teilnehmen möchten. Sollten Sie von Ihrem gebuchten Präsenzseminar auf eine ONLINE Teilnahme umsteigen wollen, geben Sie uns dies bitte einfach kurz vor Seminarbeginn bekannt. Natürlich können Sie auch gleich das Seminar ONLINE buchen – vermerken Sie dies einfach im Anmeldeformular.

Teil 3 + 4

Reine Präsenzkurse

Teil 3 beinhaltet Vorträge, Diskussionen, Gruppenarbeiten – daher ist eine ONLINE Teilnahme nicht empfehlenswert.

Bei Teil 4 sind intensive Probeaudits einer fiktiven Firma ein integraler Teil dieser Ausbildung. Wegen der interaktiven Kursgestaltung kann dieses Modul nur in Präsenz besucht werden, eine ONLINE Teilnahme ist nicht möglich.

29.02.2024 bis 20.09.2024
EHS Akademie Wien und ONLINE
PDF Programm
EUR 3.500,-- zzgl.UST ¹
Prüfungsgebühr:
EUR 200,-- zzgl.UST ¹
Icon Schulung
Wir bieten diese Schulung auch als Inhouse-Schulung an!

Anmeldeschluss

3 Werktage vor Veranstaltungsbeginn

Wir bitten Sie jedoch, sich möglichst früh anzumelden, da die Teilnehmeranzahl beschränkt ist.

Seminarort

EHS Akademie Wien und ONLINE
Euro Plaza 8/ Wagenseilgasse 5
Wien, 1120 Österreich

Ansprechpartner

Christine Ramharter,
Gutwinski Management GmbH

+43-1-86632-11

akademie@gutwinski.at

Referenten

Gutwinski Management GmbH